DE | EN | РУ

Moskau Stadtführungen mit Guide für Kenner

Diese Führungen sind empfehlenswert für diejenigen, die etwas mehr Zeit mitbringen oder die sich in Moskau niedergelassen haben. Lassen Sie sich von Ihrem persönlichen deutschsprachigen Guide beraten und ein individuelles Angebot für Ihre Zeit in Moskau ausarbeiten. 


Raumschifffahrt Museum

Das Raumschifffahrt-Museum wurde im 2009 komplett renoviert und vergrössert. Heute bieten seine Säle eine umfangreiche Sammlung von originalen Exponaten, die aus dem Weltraum zurückkamen, z.B. die Landekapsel von Yurij Gagarin, Kosmonautenanzüge von Alexey Leonov, Mondboden usw. Das Museum verfügt über viele Modellen eins zu eins, unter anderen z.B. von der Weltraum-Station "MIR".

Leo Tolstoj Museum

Gehen Sie mal im Leben hinein. Leo Tolstoj verbrachte in diesem schönen Haus 19 Wintersaisons von 1882 bis 1901. Hier schuf er etwa 100 Werken, hier erlebte er seine glückliche und traurige Momente des Lebens, wie Geburt und Sterben von Kinder. Die geheimnisvolle Atmosphäre von seinem Kabinet, Gastzimmer, Kinderzimmern, seinem Garten wird Sie erwecken.

Kolomenskoe

Nicht umsonst heist dieses Museum – Moskauer staatliches vereinigte Naturschutzgebiet-Museum von Kunst, Geschichte, Architektur, Natur und Landschaft, dessen Territorium 390 ha gross ist. Vor einigen Jahrhunderten war Kolomenskoe eine prachtvolle Zaren-Residenz, die im 17.Jh ihre Blütezeit erlebt hat. Viele Epochen haben hier ihre Spuren hinterlassen.

Bunker des Kaltenkrieges - Stalin Bunker

Dieser freigegebene Stalin Bunker ist heute das Museum des kalten Krieges, dessen Bau im Jahr 1951 zusammen mit der Gefahr des Nuklearkrieg-Anfangs begann. Erst war das ein Reserve-Kommandostand für Fernluftstreitkräfte, der zu Verteidigungsministerium gehörte. Dieser Bunker ist im Zentrum von Moskau getarnt, 60 m tief unter der Erde, dort wo die U-Bahn vorbei fährt.

Gulag Museum

Ausser heroischen Errungenschaften und Heldentaten des Volkes gab es in der Sowjetzeit leider auch die tragischen Ereignisse, welchen Gulag Museum beleuchtet. Die Exposition berichtet über die Geschichte der Entstehung, Existenz und Zerfall des Systems der Arbeitslager, welche ein wichtigster Bestandteil der sowjetischen Staatsmaschine in 1930.-50. Jahren waren.

Basilius Kathedrale

Mit vollem Recht zählt man die Kathedrale zu den grössten Architektur- und Baukunstdenkmaler der Welt. Sie erfahren über viele Ereignisse, die ihre Spuren in der Kirche hinterlassen haben, und Ihr Reiseleiter erzählt Ihnen welchen unzähligen Zerstörungsversuchen wie durch ein Wunder die Kathedrale entgangen ist.

Zarizyno (Tsaritsyno) Park und Museum

Zarizyno ist eine ehemalige prachtvolle Zaren-Residenz mit dem tragischen Schicksal und Blütezeit heute. Genießen Sie die Natur von Zarizyno, welche Katharina bestach und welche man besonders erwähnen soll. Dieser romantische Ort mit einer Kaskade von Teichen, Wiesen, Wald, Brücken und Bauten im Still der russischen Gotik ist schon ein Grund zu kommen.

Puschkin Museum der bildenden Künste

Zweit größte Kunstsammlung Russlands. Hier wird antike Kunst ausgestellt. Darunter Exponate aus dem alten Ägypten, Mesopotamien, Griechenland und Rom. Zur Kollektion gehört auch der Goldschmuck aus der legendären Stadt Troja und Kunstwerke westeuropäischer Maler des 13. bis 18.Jhs. Unter Anderem kann man Meisterwerke von Botticelli, Perugino, Rubens und Rembrandt bewundern.

Museum des Zweiten Weltkrieges

Ein Krieg ist eine riesige Tragödie, die unauslöschlich im Gedächtnis aller Völker bleibt. Einen großen Eindruck auf die Besucher machen die sechs Dioramen, welche die wichtigsten Schlachten des Krieges wiedergeben. Unter 50.000 Exponaten befindet sich eine der wichtigsten und kostbarsten Reliquien, die Siegesfahne, die am 30. April 1945 auf dem Reichstag in Berlin aufgestellt wurde.

Stalin Bunker

Stalin Bunker. Kaum zu glauben, dass man heute die Objekte sehen kann, die früher unter dem Siegel der Verschwiegenheit waren.